Beiträge

Das Loch 8 des GC Bodensee Weissensberg

Platzarbeiten für die Saison 2017

Auch wenn die Saison bereits begonnen hat, informieren wir Sie gerne über die Platzarbeiten, welche im Winter durchgeführt wurden und zum Teil noch stattfinden.
Es wurden weitere zum Teil kranke und morsche Bäume geschnitten. So wurde zwischen Bahn 1 und Abschlag 18 und an der Bahn 8 ausgelichtet. Auch am Parkplatz wurde Platz und Licht geschaffen.

Der Teich zwischen Bahn 5 und Abschlag 6 wurde neu gestaltet, ebenso der Uferbereich bei der 4. Spielbahn rund um den Teich nach dem Wassergraben.
Spektakulär präsentiert sich die Bahn 8. Hier wurde eine Steinmauer am Teich eingezogen und ein neuer Graben für den Wasserabfluss geschaffen. Es führt nun eine neue Holzbrücke die Spielerinnen und Spieler zum 8. Grün.
In diesem Bereich wurde ein Rollrasen aufgebracht, der nun noch ein paar Tage benötigt um anzuwachsen. Aus diesem Grund bleiben die Bahn 7 und Bahn 8 abhängig vom Wetter ca. 10 Tage gesperrt. Es sollte sich also bis Ostern ausgehen, dass beide Bahnen wieder bespielt werden können. (Stand 02. April)

Beim ersten Abschlag wurde der Graben, der als Abfluss für die Waschstation dient, neu gestaltet. Die dadurch entstandene Fläche wurde mit Sträuchern bepflanzt. Zwei große Blumenbeete werden den Bereich in Zukunft schmücken.

Hier noch ein paar Bilder von den Arbeiten während der Winterzeit.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der neuen Platzgestaltung und ein schönes Spiel in Weissensberg!

Das waren die Clubmeisterschaften 2016

Am 03. und 04. September fanden die Clubmeisterschaften 2016 statt. Bei strahlendem Sonnenschein am 1. Tag und teils bedecktem aber trockenem Wetter am 2. Tag wurden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Clubmeister ermittelt.
Der Platz wurde im Vorfeld von unserem Greenkeeperteam in einen perfekten Zustand gebracht. Viele Spieler und Spielerinnen hatten Probleme mit den schnellen Grüns, was sich auch im Gesamtscore niederschlug. Der Cut bei den Männern lag daher auch bei 101 Schlägen.
Bei den Damen wurde die Clubmeisterin der letzten Jahre Katharina Humml von Anja Tomassini gefordert. Anja Tomassini spielte zwei gleichmäßige 90er Runden, gesamt 180, was ihr zum ersten Mal den Titel der Clubmeisterin einbrachte. Stark spielte auch Isolde Stauder mit Runden von 94 und 91, sie wurde damit Gesamt Zweite. Katharina Humml, die Aufgrund ihres Studiums dieses Jahr nur wenig zum trainieren kam, wurde mit Runden von 94 und 96 Dritte.

v.l.n.r. Katharina Humml, Anja Tomassini, Isolde Stauder

v.l.n.r. Katharina Humml, Anja Tomassini, Isolde Stauder

Bei den Seniorinnen gewann Ursula Terbuc (98, 93) vor Ursula Seiler (102, 95) und Heidi Natter ( 101, 96)

v.l.n.r.: Heidi Natter, Ursula Terbuc, Ursula Seiler

v.l.n.r.: Heidi Natter, Ursula Terbuc, Ursula Seiler

Bei den Herren gestaltete sich der Kampf um den Clubmeister vor allem in der ersten Runde sehr spannend. Der 16 jährige Tim Flaschl lag nach dem ersten Tag mit 75 nur 2 Schläge hinter dem Titelverteidiger Felix Humml der bei seiner 2 über Par Runde lediglich 2 Bogeys zu verzeichnen hatte. In der 2. Runde holte Timm Flaschl sogar noch einen Schlag auf Felix Humml auf, mußte dann aber auf den Backnine ein paar Schlagverluste einstecken. Schlussendlich gelang Felix Humml mit nur 150 Gesamtschlägen die erfolgreiche Titelverteidigung. 2. wurde Tim Flaschl. Gesamt 157 (75,82) vor Andreas Geisseler mit 167 Schlägen (83, 84) Dies ist auch gleichzeitig die Reihung in der Jugendklasse.

v.l.n.r.: Präsident Knut Scherer, Tim Flaschl, Felix humml, Andreas Geisseler, Captain Benno Kienreich

v.l.n.r.: Präsident Knut Scherer, Tim Flaschl, Felix humml, Andreas Geisseler, Captain Benno Kienreich

Bei den Herren gewann Fredi Janig mit 86 und 85 Schlägen vor Hannes Humml (90, 83) und Werner Tomassini (89, 87).

v.l.n.r.: Hannes Humml, Janig Fredi, Werner Toassini zwischen den Offiziellen Knut Scherer und Benno Kienreich

v.l.n.r.: Hannes Humml, Janig Fredi, Werner Toassini zwischen den Offiziellen Knut Scherer und Benno Kienreich

Gespielt wurden weiters die Seniorenklasse und die Supersenioren.
Bei den Senioren gewann Emil Mall mit einem hervoragenden Ergebnis von  169 Schlägen (88,81) vor Karl Gschliesser (88,86) und Thomas Greussing (86,88)

v.l.n.r: Thomas Greussing, Emil Mal, Charly Gschliesser

v.l.n.r: Thomas Greussing, Emil Mall, Charly Gschliesser

Bei den Supersenioren gewann Georg „Stumpi“ Reulein mit 190 Schlägen (93,97) vor Dr. Walter Intemann (94,98) und Jielg Walter.(95,106).

v.l.n.r.: Dr. Walter Intemann, Georg Reulein, Walter Jielg

Beim 9 Loch Stablefordturnier die am Sonntag ausgetragen wurden, gewannen Peter Flaschl (22 Netto) vor Daniel Lebarbanchon (19) und Reinhard Fink (18) in der Klasse Pro bis 26,5. Bei der Klasse ab 26,5 bis PR setzte sich Peter ( 20) vor Ulrich Schweizer (16) und Waltraud Keckeis (16) durch.

Wir gratulieren den Gewinnern und möchten uns bei den Helfern bedanken, die einen spannenden und reibungslosen Wettbewerb ermöglichten. Hier gibt es noch ein paar Impressionen, fotografiert von Hans Kogler (Tag 1) und Reinhard Fasching.(Tag1+2)

Winterarbeiten im Golfclub

Vor kurzem lag noch Schnee auf den Fairways und Grüns unseres Golfclubs. Nachdem der Schnee wie bereits letztes Jahr auf warmen, nicht gefrorenen Boden gefallen ist, waren vor allem die Grüns wieder stark Schneeschimmel gefährdet.
Aus diesem Grund wurden die Grüns vom Schnee freigelegt. Dadurch kann frische Luft besser zirkulieren und das Pilzwachstum eingeschränkt.  Wir erwarten uns durch diese Maßnahmen einen weniger starken Pilz Befall und somit wesentlich früher in der Saison bessere Grüns.

Saisonende 2015

Die Saison 2015 ist nun auch offiziell mit dem Maroni Turnier zu Ende gegangen. Der Platz wird ab sofort für den Winter und damit auf die nächste Saison  vorbereitet. Zahlreiche Arbeiten an den Fairways, die Vorbereitung der Grüns für den Winter und einige Waldarbeiten müssen erledigt werden. Aus diesem Grund haben wir uns erstmals entschlossen ab Mittwoch den 4. November den Platz in 2 Etappen zu sperren.

Fotografie Reinhard Fasching

Golfclub Bodensee Weissensberg, Herbst 2015

Ab Mittwoch sind nur die Bahnen 10 – 18 auf Sommergrüns spielbar, die Bahnen 1- 9 werden komplett gesperrt.
Nach Fertigstellung werden die hinteren Löcher auf Wintergrüns umgestellt, die vorderen 9 bleiben diesen Winter komplett gesperrt. Diese Maßnahmen dienen auch dazu, die besonders beanspruchten vorderen Grüns  vor den ersten Schneefällen zu stärken und wir erwarten uns dadurch eine bessere Qualität bei der Saisoneröffnung 2016 zu erreichen. Ebenfalls geschlossen ist das Hotel und das Restaurant. Teetimes können online und über das Sekreatariat keine mehr gebucht werden.  Das Sekretariat ist bis 15. Dezember zu Bürozeiten erreichbar.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbstausklang, kommen Sie gut durch den Winter,
Der Vorstand
GC Bodensee Weissensberg

 

Platzmaßnahmen gegen die Hitze

Die derzeitigen Temperaturen am Golfplatz machen es notwendig sowohl Mensch als auch den Platz gegen die Hitze zu schützen. Als Golfer können Sie sich neben der Wahl der Tageszeit mit Sonnenhüten, Schirmen, nassen Handtüchern und sehr viel Flüssigkeit  gegen die sommerliche Hitze schützen.
Unser Platz ist dieser Hitze den ganzen Tag ausgesetzt. Das erfordert besondere Pflegemaßnahmen des Greenkeeperteams. Da wir nur über Abschlag- und Grünbewässerung verfügen, wird das Fairway teilweise von Hand bewässert. Weiters werden die Grüns jeden 2. Tag und die Fairways einmal wöchentlich geschnitten um so das Gras besser gegen die Hitze zu schützen. Wenn der Platz und die Grüns jetzt zu kurz gemäht werden, bedeutet das extremen Streß für die Pflanzen. Die Folge wären irreparable Schäden am Wuchs. Wir bitten um Verständnis, wenn die Grüns während der Hitzeperiode etwas langsamer sind und die Fairways nicht immer optimal gemäht sind.
Weiters werden wir am Montag den 27. Juli die Grüns aerifizieren. Hier kommt mit Dryject erstmals ein neues Verfahren zum Einsatz, dass die Behandlungsdauer extrem verkürzt und verbessert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir werden Sie zukünftig über ähnliche Vorgänge auf unserem Platz  im eigens dafür eingerichteten „Captains Corner“ informieren.

Ein schönes Spiel wünscht
Benno Kienreich
Captain

Dryject Verfahren zur Aerifizierung

Winterarbeiten

Obwohl der Winter den gesamten Platz in ein weißes Kleid gelegt hat, gehen die Platzarbeiten weiter. So müssen auch während des Winters wieder zahlreiche Holzarbeiten erledigt werden, die Brücke zwischen der 15 und 16 wurde bereits  komplett erneuert. Dies führte inzwischen auch schon zu Berichten in den lokalen Medien, wie eines der Bilder zeigt. Unsere Greenkeeper arbeiten jedenfalls hart, um auch nächste Saison wieder beste Bedingungen zu gewährleisten.