Ende gut alles gut.
Vor zwei Jahren fiel die Durchführung Corona zum Opfer und vor einem Jahr setzte der Regen die Grüns unter Wasser – es musste abgesagt werden – in diesem Jahr Kaiserwetter ! Großer Dank gebührt Hanspeter Roth und Marcel Hilber für die Organisation und Durchführung, sowie Beate Baumann seitens der Verwaltung. Auch dem Greenkeeper Team möchte ich ein großes Kompliment aussprechen.

60 Teilnehmer hatten sich eingeschrieben, wegen kurzfristigen Absagen – vor allem corona bedingt – spielten letztlich 57 Golfer bei besten Bedingungen. Sogar der ASGS Captain musste kurzfristig einspringen und spielte mit dem ältesten Teilnehmer – Walter Friedauer vom GC Appenzell – er ist Jahrgang 1935.
Der Platz war in vorzüglichem Zustand und zudem hatten wir in Waldkirch auch schnelle Grüns. Die Fahnenpositionen waren herausfordernd und spannend gesteckt.
Bei der Zwischenverpflegung nahmen einige, vor allem diejenigen die den Herausforderungen schon Tribut zahlen mussten, gerne das ein und andere Bier für die Durst.

Es wurde aber auch hervorragend Golf gespielt. Mit 31 Punkten gewann Hansruedi Rüdlinger (GC Waldkirch) die Bruttowertung. Josef Anton Hersche (GC Appenzell) siegte in der Nettowertung mit 44 Punkten vor
Roland Schmid (GC Bodensee Weisssensberg) mit 42 Punkten und Jörg Büchler (GC Waldkirch) mit 41 Punkten.
Die Mannschaftswertung (7 beste Ergebnisse von max. 15 Spieler) gewann der GC Waldkirch, der als einziger mit voller Mannschafts-Stärke angetreten war, deutlich vor dem GC Appenzell und dem GC Weissensberg Bodensee sowie dem GC Lipperswil und dem GC Obere Alp.

Leider blieb der Wanderpokal verschollen, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Zum Abendessen auf der Terrasse wurde die Zapfsäule (Bier) rege benutzt und ein gelungener Golftag ging fröhlich zu Ende.

Der nächste Austragungsort ist der GC Gonten Appenzell – voraussichtlich wieder Mitte Juli 2023.

Chary (Ost Captain)