Der Vorgang des Droppens (Fallenlassen des Balls) muss nicht mehr aus Schulterhöhe erfolgen, sondern aus Kniehöhe.
(Foto: DGV)

Der Vorgang des Droppens (Fallenlassen des Ball...

Bei der Inanspruchnahme einer Erleichterung (z.B. von einem unbeweglichen Hemmnis oder aus einem Hindernis) wird ein Erleichterungsbereich definiert, in dem der Ball fallen gelassen werden darf. Dieser entspricht ein/zwei Schlägerlängen, definiert als der längste Schläger des Spielers mit Ausnahme des Putters.
(Photo by Steve Dykes/Getty Images)

Bei der Inanspruchnahme einer Erleichterung (z....

Wenn der gedroppte Ball nicht im definierten Erleichterungsbereich zur Ruhe kommt, muss der Spieler noch einmal an gleicher Stelle den Ball droppen. Kommt er auch dann nicht im vorgegebenen Bereich zur Ruhe, muss sich der Spieler eine andere Stelle in dem Bereich suchen und die Prozedur wiederholen. Sollte der Ball auch nach mehreren Versuchen aus unterschiedlichen Höhen und an unterschiedlichen Stellen nicht im vorgegebenen Bereich zur Ruhe kommen, darf er den Ball an eine beliebige Stelle im vorgegebenen Bereich legen.

(Photo by Scott Halleran/Getty Images)

Wenn der gedroppte Ball nicht im definierten Er...