Platzerlaubnis für Hunde

Auf vielfachen Wunsch dürfen ab sofort auch bei uns Ihre treuen Begleiter mit auf  die Runde. Erlaubt ist ein Hund je Flight, jeweils nachmittags ab 14:00h und natürlich ausschließlich an der Leine geführt. Weiters gilt diese Regelung nur für Mitglieder des GC Bodensee Weissensberg und Hotelgäste. Greenfeespieler müssen ihre Hunde nach wie vor zu Hause lassen.

Damit die gemeinsame Golfrunde mit Ihrem Hund ein voller Erfolg für alle Beteiligten wird, wollen wir Ihnen einige Tipps geben und Sie über unsere Regeln informieren:

Ist mein Hund für eine Golfrunde geeignet? – Überlegungen vor dem Start

  • Überlegen Sie: Ist Ihr Hund den Strapazen einer gut vierstündigen Runde auf dem Platz überhaupt gewachsen?
  • Berücksichtigen Sie die Sonnen- bzw. Schattensituation auf dem Golfplatz und schätzen Sie die Fähigkeiten aber auch den Spaß Ihres Hundes auf Ihrer Golfrunde richtig ein.

Melden Sie Ihren Hund an

Geben Sie im Golfsekretariat bei Ihrer Teetime Reservierung Bescheid, dass Sie Ihren Vierbeiner mit auf die Runde nehmen. So können auch fremde Flightpartner vorab informiert werden. Wenn diese etwas dagegen haben, müssen Sie den Vierbeiner zu Hause lassen oder eine andere Teetime buchen.

Nehmen Sie die richtige Ausrüstung mit auf Ihre Runde

Wenn Ihr Hund sein Geschäft am Platz verrichtet, beseitigen Sie die Spuren sofort. Die Mitnahme von Hundekotbeuteln ist daher obligatorisch! Es gibt auch Hundebeutel an der Einfahrt zu den Parkplätzen und im Sekretariat.

Lassen Sie Ihren Hund immer an der Leine am Golfbag!

Achten Sie darauf, dass Ihr Hund ruhig und geduldig wartet!

Achten Sie auf die Sicherheit Ihres Hundes!

Wir werden dieses Jahr nutzen, um Erfahrungen zu sammeln. Diese Regelung gilt vorerst für die Saison 2017.