Neue Droppingzonen !

Ab sofort gibt es auf Loch 5, 13 und 17 eine neue Droppingzone. Wenn der Ball im Bereich der Rot/ Schwarzen Markierung die Grenze des seitlichen Wasserhindernisses kreuzt, so muss  der Ball entweder von der Stelle von der zuletzt gespielt wurde oder aus der vorgesehenen und gekennzeichneten Droppingzone jeweils mit einem Strafschlag gespielt werden.  Natürlich kann der Ball auch innerhalb des Wasserhindernis gespielt werden solange er regelkonform spielbar ist.
Somit wird die Regelfalle umgangen, dass der Ball näher zur Fahne gefallen lassen werden muss, weil zuwenig Platz zum Dropen ist (siehe Beitragsbild). Bitte beachten Sie zukünftig die Rot /Schwarzen  Markierungen für dieses Vorgehen. Rote und Gelbe Markierungen werden weiterhin nach Regel 26 gespielt.

1 Kommentar
  1. Rolf Christe
    Rolf Christe sagte:

    Die Droppingzone beim Loch 5 ist sehr zu begrüssen.
    Beim Loch 17 ist im Birdiemaker eine Droppingzone eingetragen. Dies ist auch sinnvoll, da das Wasser hinter dem Grün dieselbe Frage aufwirft wie am Loch 5. Mein Vorschlag ist es, deshalb auch am Loch 17 die Droppingzone zu kennzeichnen.
    Gruss Rolf Christe

Kommentare sind deaktiviert.