Paul Kamml und Julia Unterweger triumphieren bei der Premierenveranstaltung der Liechtenstein Open in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

“Drei Länder, eine Meisterschaft“ – unter diesem Motto, wurde die diesjährige Internationale Liechtenstein Open für Herren und Damen auf drei Plätzen in drei verschiedenen Ländern ausgetragen. Die erste Runde wurde im Golfclub Bodensee Weissensberg (Deutschland) gespielt, anschließend ging es in Österreich im Golfclub Montfort Rankweil weiter, ehe das Finale im Golf Club Bad Ragaz in der Schweiz stattfand.

Sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen gab es am Ende des Dreiländer-Turniers österreichische Siege zu bejubeln. Paul Kamml, der mit einer 80er Runde zwar nicht optimal in das Turnier gestartet war, legte in Österreich und vor allem in der Schweiz mit Runden von 71 und 66 Zählern stark nach und sicherte sich mit einem Schlag Vorsprung auf Mauro Gilardi aus der Schweiz den Sieg.

Bei den Damen holte Julia Unterweger mit Runden von 79, 77 und 73 Schläge, gesamt +17, den Titel. Mit drei Schlägen Rückstand ging Rang zwei an Anna Eggenberger, gefolgt von Chantal Düringer auf Platz 3.