April, April : ;-)) „Kurzparkzone auf unseren Parkplätzen“

Liebe Mitglieder,

die meisten von Ihnen haben es schnell durchschaut: wir haben uns einen Aprilscherz erlaubt.
Natürlich wird es keine Kurzparkzone geben und es werden keine Gebühren für das Parken eingehoben. Ausserdem steht Ihnen nach wie vor genügend Zeit für eine gemütliche oder sportliche Runde zur Verfügung, am schönsten mit Ausklang in unserem geselligen Restaurant. Wir hoffen, Sie hatten so viel Spaß wie wir beim Umsetzen dieser Idee. Sollten Sie auf unseren Scherz reingefallen sein, bitte nicht persönlich nehmen.
Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare, ein paar davon haben wir veröffentlicht.

 

Bereits letzte Woche hat die Gemeinde Weissensberg in Zusammenarbeit mit allen Betreibern von öffentlichen Parkplatzflächen in Weissensberg den bereits seit 3 Jahren diskutierten Erlass umgesetzt, sämtliche Parkplätze auf Gemeindegebiet in Kurzparkzonen umzuwandeln. Möglich wurde diese Maßnahme durch den §18 Abs.12 der Flächenverordnung im BGB.
Alle Parkplätze  in Weissensberg, also auch die des Golfclubs, werden somit ab sofort zur kostenpflichtigen Kurzparkzone umgewandelt. Auch bei uns wurden bereits Parkscheinautomaten aufgestellt.
Es ist uns gelungen mit der Gemeinde einen vergünstigten Satz von 2 Euro für 120 Minuten  (statt 60 Min) zu erzielen. Die maximale Parkdauer beträgt 4 Stunden, danach muss leider umparkiert werden.

Es kann auch mit dem Handy bezahlt werden, wie das Präsident Benno Kienreich selbst am neuen Automaten testen konnte.

Präsident Benno Kienreich testet die Handy Funktion der neuen Kurzparkzone im Golfclub

Das Erfreuliche: 50% der Gebühren kommen dem Betreiber der Parkplätze, in unserem Fall dem Golfclub zu.
Neo Finanzvorstand Kai Stückmann erwartet sich dadurch Einnahmen von knapp 10.000 Euro jährlich. Er meint, dieser Beschluss hilft die abgelehnte Beitragserhöhung und die überhöhten ASG Beiträge etwas leichter zu verkraften.
„Die Idee ist so gut: wenn es die Gemeinde nicht getan hätte, dann müssten wir es selbst durchziehen. Auch das ist eine kreative Idee Einnahmen zu erzielen, wie es auf der Jahreshauptversammlung gefordert wurde“, so Stückmann
Captain Johannes Humml freut sich, weil die Spielgeschwindigkeit nun sicher erhöht wird und so zu einem raschen Spiel unter 4 Stunden beitragen wird. Er möchte dieses Modell auch anderen Clubs als Idee zur Spielbeschleunigung verkaufen.
Dazu Marketing Vorstand Reinhard Fasching : „…ist ein kreativer Ansatz, der uns sicher neue Einnahmen bringen wird. Eine Integration in die Handy App werden wir prüfen.“

Vizepräsident Rudi Präg hält die Idee für noch wenig ausgereift, er meint, man müsste eine öffentliche Bushaltestelle in Weissensberg einrichten, um den Sportlern die Möglichkeit zu geben, auch mit Öffis anzureisen.
Mitgliederbetreuungsvorstand Jörg Peham überlegt einen Park & Ride Shuttledienst von Dornbirn über Bregenz und Lindau einzurichten, um hier Unterstützung für unsere Mitglieder anzubieten.
Ausnahmegenehmigungen gibt es natürlich auch. Hotelgäste sind von der Kurzparkzone befreit.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

4 Kommentare
  1. Sepp
    Sepp sagte:

    Dann komm ich nicht mehr, kann ich mir nicht leisten.
    Alternativ komm ich mit dem Taxi von Lindau und reiche die Kosten bei meiner Krankenkasse ein.
    Schönes Wochenende. L.G. Sepp

Kommentare sind deaktiviert.