Neue Droppingzonen !

Ab sofort gibt es auf Loch 5, 13 und 17 eine neue Droppingzone. Wenn der Ball im Bereich der Rot/ Schwarzen Markierung die Grenze des seitlichen Wasserhindernisses kreuzt, so muss  der Ball entweder von der Stelle von der zuletzt gespielt wurde oder aus der vorgesehenen und gekennzeichneten Droppingzone jeweils mit einem Strafschlag gespielt werden.  Natürlich kann der Ball auch innerhalb des Wasserhindernis gespielt werden solange er regelkonform spielbar ist.
Somit wird die Regelfalle umgangen, dass der Ball näher zur Fahne gefallen lassen werden muss, weil zuwenig Platz zum Dropen ist (siehe Beitragsbild). Bitte beachten Sie zukünftig die Rot /Schwarzen  Markierungen für dieses Vorgehen. Rote und Gelbe Markierungen werden weiterhin nach Regel 26 gespielt.

Neue Platzregel, Call Up Holes auf 5 und 13

Um den Spielfluss zu beschleunigen und die Wartezeit auf neuralgischen Punkten zu verkürzen, gilt ab sofort das sogenannte „Call up“ bei Stau auf den Par 3 Löchern der 5 und der 13.

Was heißt das im Detail? :
Wenn an diesen Löchern ein Stau entsteht, dann muss der Flight der bereits am Grün ist, die Bälle markieren und den nachspielenden Flight abschlagen lassen. Danach kann in Ruhe fertig geputtet werden. Der nächste Flight verfährt gleich, bis der Stau nicht mehr vorhanden ist.

Dies gilt ab sofort, nur auf den Löchern 5 und 13. Unsere beiden Marshalls werden die Situation in den nächsten Wochen beobachten und helfen die neue Situation in den Spielbetrieb zu integrieren.

 

Auswärtssieg trotz Mick Jagger

 

Der Dolder Golfclub ist einer der ältesten Privaten Golfclubs der Schweiz. Das angrenzende Dolder Grand beherbergt Gäste aus der ganzen Welt, so wie z.B. den Rolling Stones Superstar Mick Jagger. Dieser wollte am Wochenende anlässlich seines Zürich Konzerts eine Runde über den 9 Loch Platz drehen, was aber auf Grund des Matchplays unserer Midamateure gegen die Mitglieder des GC Dolden und der damit verbundenen Platzsperre nicht möglich war.
Überhaupt war die Gastfreundschaft des GC Dolden großartig, unsere Spieler wurden sogar von persönlichen Caddies betreut. Unsere Spieler ließen sich von solch feinen und angenehmen  Dingen nicht sonderlich beeindrucken und brachten einen klaren 7:2 Sieg mit nach Hause. Wir gratulieren sehr herzlich!

 

2. Herrengolfturnier 2014

Das 2. Herrengolfturnier fand am 16. Mai statt. Trotz des schlechten Wetters der letzten 2 Wochen präsentierte sich der Platz des GC Bodensee Weissensberg in einem ausgezeichneten Zustand. Über 50 Golfer trotzten den stürmischen Böen und die Tagessieger brachten trotzdem sehr gute Leistungen ins Clubhaus. Das Turnier wurde vom Studio Fasching, Werbefotografie und Film gesponsert. In Kürze stehen den Teilnehmern ihre persönlichen Flightfotos in der Rezeption des Clubs zur Verfügung. Die Ergebnisse des Turniers finden Sie hier.

1. Herrenturnier 2014

Am Mittwoch den 23. 04. findet das 1. Herrenturnier 2014 statt. Sponsor ist Gerhard Westreicher mit seinem Maklerbüro CMR. Hier gehts zur aktuellen Ausschreibung.

Niederlage für unser Helvetic Cup Team

Waren es 2013 noch 3 Runden, in denen unsere Golfer im Coupe Helvetique weitergekommen sind, so musste die Mannschaft um Captain Markus Natter heuer leider bereits in der 1. Runde Abschied nehmen. Im Golfclub Ennetsee schieden unsere Spieler mit 3:6 (1:2 nach den Doppel) aus.
Gespielt wurden 3 Doppel und 6 Einzel. Die Matches waren lange Zeit ausgeglichen, die entscheidenden 2 Einzelpartien wurden jeweils am letzten Loch zu Gunsten der Gegner entschieden. Die offensichtliche Auswärtsschwäche ist unserem Team bereits letztes Jahr in Crans-sur-Sierre zum Verhängnis geworden. Playing Captain Markus Natter verordnete dem Team nun ein intensives Mental- und Trainingsprogramm um diese Schwäche bis zur nächsten Saison abzubauen.

Cup Helvetic Team 2014

GCBW: Edgar Sohm, Wolfgang Halmdienst, Charlie  Gschliesser, Ekkehard Assmann, Wolfgang Rother,  Captain Markus Natter. (v.l.n.r.)

DSC00303Das Team des GC Ennetsee (Blau Weiss)  und des GC Weissensberg

Gruppenbild ohne Dame

Herrengolf in Italien, die Reise 2014

3 Tage lang machten die Männer des GC Bodensee Weissensberg die Golfplätze im Süden Mailands unsicher. Nach kurzweiliger Anfahrt mit unserem Busfahrer Albert von Bösch Reisen, spielten wir  Mittwoch den 02. April den Golf Club Rovedine, am Donnerstag Golfplatz Castello di Tolcinasco und am Freitag Golf Club Ambrosiano.  Die Platzverpflegung für 3 Tage wurde von Wolfi Halmdienst bereitgestellt. Sportlich wurde einiges geleistet, spannende Positionskämpfe um Brutto und Nettosieg beherrschten den Tagesablauf, trotz der an allen 3 Tagen sehr kurzen Regenerationspausen.
Organisator Alfred Grassinger und Mens Captain Wolfgang Rother hatten so einiges zu tun, um täglich die neuen Ranglisten herauszugeben und diverse Verfehlungen und Ballverluste in Cash umzumünzen. Die zahlreich gespielten Birdies wurden ebenso in die gemeinsame Essenskasse gesponsert und so kamen neben dem genussvollen Golf auch die kulinarischen Genüsse Italiens nicht zu kurz Die Restaurants und Weinkeller der Golfplätze wurden ausgiebig auf Herz und Nieren getestet.
Am Ende des  3. Tages durften sich dann die beiden Gesamtsieger, Werner Tomasini als Bruttosieger und Emilio Alig als Nettosieger  über die schönen Preis freuen. Erwähnt werden sollte auch der „Super Senior“ Otmar Grimm, der gleich an 2 Tagen Nettosieger wurde. Am letzten Turniertag konnte er sich über 46 Nettopunkte freuen.  Freuen durften sich auch die Golfer, auf Otmar Grimms selbstgebrannten,  legendären Himalaya Grappa, den er auf der Heimfahrt ausschenkte. Walter Bottesi sorgte mit einer Show als Standup Comedian und Busfahrer für Lachen und einen heiteren Ausklang der diesjährigen Reise.

Gruppenbild ohne Dame

Herrengolfausflug 2014

Ausflug vom 2. April 2014 bis 4. April 2014

Info für alle Herrengolfer, die auch heuer wieder dabei sind:

Auch die heurige Reise ist wieder ausverkauft was uns natürlich besonders freut!
Hier das Programm:

Am Mittwoch spielen wir Golf Club Rovedine, am Donnerstag Golfplatz Castello di Tolcinasco und an Freitag Golf Club Ambrosiano. Wir übernachten im Best Western Hotel Goldenmile Milan.

Abfahrt ist um 5.30 Uhr in Weissensberg. Eine Zusteigemöglichkeit gibt es in Bregenz ( VKW) und in Sennwald.
Bringt viel gute Laune, ein bischen Kleingeld zum Zocken  und gutes Spiel mit. Schon jetzt ein schönes Spiel wünschen

Alfred und Wolfgang