Loch 7

Das schwierigste Loch auf dem Platz. Auch hier zählt Taktik und Präzision. Der erste Schlag geht Richtung eines frontalen Wassergrabens. Rechts und links Wald, links lauert zusätzlich ein Bach. Es empfiehlt sich daher eher mit einem Holz 3 oder langen Eisen abzuschlagen. Die nächste Schwierigkeit liegt weiter vorne, in Form eines frontalen Grabens. Aus schlechten Positionen empfiehlt es sich hier vorzulegen und nicht mit dem 2. Schlag über den Graben zu spielen.
Der Angriff aufs Grün geht dann bergauf, auf eines von zahlreichen Bunkern verteidigtes Grün. Dieses hat gleich 3 Plateaus, bei linker Fahnenposition empfiehlt sich ein Eisen länger ins Grün zu wählen.
Lochsponsor: Etiketten CARINI GmbH