Allgemeine Neuigkeiten des Golfclubs

Sturm vom 01.08.2017

1. of August Turnier

Am 01. August fand wieder das beliebte Fahnenturnier statt.
99 Teilnehmer versuchten Ihre Fahnen so spät wie möglich zu stecken.
Im Bruttobewerb waren Isolde Stauder und Christoph Fröhle erfolgreich.
In der Nettoklasse A durfte Roland Holenstein den ersten Platz erspielen. In der Klasse B war Kienreich Julian erfolgreich.

Das Highlight des Tages war jedoch der „nearest to the pin“ Wettbewerb.
Bei den Damen war Mäser Ilkay mit einem „Hole in one“ erfolgreich.
Bei den Herren durfte sich Tomassini Werner ebenfalls über ein „Hole in one“ erfreuen.
Die Wahrscheinlichkeit eines „Hole in one’s“ liegt laut „DGV Statistik von 2007“ bei 1:10000. Die Chance, dass gleich zwei Spieler, in einem Event, am gleichen Loch ein „Hole in one“ erzielen, liegt laut der Amerikanischen „National Hole in One Association“ bei 32.000:1.

Ergebnisse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren allen Teilnehmer.

Festspielmenü

„Die Liebe ist ein Zigeunerkind, hat niemals Gesetze gekannt; wenn du mich nicht liebst, liebe ich dich; wenn ich dich liebe, nimm dich in Acht!…

Während der  Bregenzer Festspielzeit 2017 möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Motto Menü zur Vorstellung der Oper CARMEN von Georges Bizet einladen.

Wir freuen uns auf Ihre Reservierungen.
Alfredo & Florian und das gesamte Golfhotel Team

Festspielmenü 2017

Wir dürfen vorstellen!

Wir freuen uns Ihnen mit Ferdinand Kaufmann unseren neuen Mann für die Platzaufsicht vorstellen zu können. Gemeinsam mit „Stumpi“, Georg Reulein, wird er in Zukunft beim Spielbetrieb am Platz für Ordnung sorgen.
Beruflich ist er sehr mit Sport verbunden. Am Bödele führt Ferdinand ein Wintersportgeschäft und war für viele große Firmen im Sportbereich tätig.
Auch Golf hat er gespielt, ist derzeit aber nicht aktiv auf dem Platz. Ferdinand ist verheiratet und Vater von 2 Töchtern.
Wir wünschen Ferdinand einen tollen Start bei uns im Golfclub Bodensee Weissensberg.

 

 

 

„greens“ Das neue Clubmagazin ist da!

Nach nur 6 Wochen Vorbereitungszeit konnten Präsident Benno Kienreich gemeinsam mit Vorstand und Verleger Reinhard Fasching am 30. Juni das neue Clubmagazin greens aus der Taufe heben.
In der Hole in One Bar des Golfclubs konnten sich die Inserenten und Mitarbeiter der Ausgabe vom Resultat überzeugen. Das Magazin wird zukünftig einmal jährlich erscheinen. Greens liegt im Golfclub und Hotel zur freien Entnahme auf, die Mitglieder des GC Bodensee Weissensberg werden ein Exemplar je Haushalt erhalten. Interessierte können ein Exemplar per Post im Sekretariat anfordern.
„Mit dem Magazin erhalten wir die Möglichkeit unsere Mitglieder über Hintergründe im gesamten Golfresort zu informieren, aber auch redaktionelle Inhalte aus der Region werden hier vertreten sein. “ so Reinhard Fasching.
Stolz war auch Benno Kienreich, der sich den Magazinlaunch trotz starker Verkühlung nicht nehmen lies. „Wir haben damit ein neues Medium, dass uns in unserer Positionierung unterstützt und unsere Vorreiterrolle am Markt unterstreicht.“ so Benno Kienreich.

Die nächste Ausgabe ist bereits in Planung und wird zum Saisonanfang 2018 erscheinen.

ASG Championnat de Suisse Orientale

Am Wochenende fand auf unserem Platz die Ostschweizer Meisterschaft statt.

Nach drei Runden blieb keiner der Spieler unter Par. Mit Runden von 73, 70 und 73 Schlägen kam Nico Kyprian vom GC Thunersee auf dem Par 71 Parcours auf insgesamt 3 über Par. Das reichte ihm für einen Vorsprung von zwei Zählern auf Nick Schlickenrieder. Die Entscheidung fiel allerdings erst am allerletzten Loch, dort spielte Kyprian ein Birdie, während der Bubikoner einen Schlag abgeben musste. Stefano Gabriel Butti (ASGI) war als Leader in den Finaltag gegangen, unter anderem wegen dreier Doppelbogeys und der 79-er Karte musste er sich schliesslich mit dem dritten Rang zufriedengeben.
Im kleinen Feld der Frauen siegte die 16-jährige Aurora Colombo mit total 10 über Par. Die in Italien lebende Schweizer Juniorin hatte bereits das Omnium für sich entschieden. In Weissensberg gewann sie drei Strokes vor Cloé Grand. Die Walliserin war nach dem ersten Durchgang noch ganz klar in Führung gelegen, musste sich dann aber am zweiten Tag unter anderem eine 10 auf Bahn 16 notieren und fiel mit der 84-er Karte deutlich zurück. Dritte wurde Ginnie Lee. Die 15-Jährige vom Golfclub Lausanne beendete das Turnier genau gleich wie Colombo und Grand mit einer 72-er Runde und kam am Ende auf plus 14 nach drei Durchgängen.

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

Audi quattro Cup Austria

Zwischen April und August werden auch dieses Jahr auf Einladung regionaler Audi-Partner fünf Monate lang die Qualifikationsturniere des Audi quattro Cup als „Vierer mit Auswahldrive“ ausgetragen. Die jeweiligen Netto-Sieger nehmen am Österreichfinale teil, das in diesem jahr am Samstag, den 09. September 2017, im Golfclub Murhof stattfindet.

Auf unserem Platz wurden der Audi quattro Cup von den Audi-Partner Autoland Fink aus Koblach und das Autohaus Strolz, Bregenz, zusammen mit Porsche Dornbirn ausgetragen. Hans-Dieter Grabher und Manfred Mader gingen als Sieger hervor und dürfen im September im Golfclub Murhof aufteen. Wir wünsche viel Erfolg!

Volvo World Golf Challenge 2017

Bereits zum 14. Mal wurde heuer die Volvo World Golf Challenge vom Autohaus Niederhofer  im Golfclub Weissensberg durchgeführt

Dieses Turnier ist weltweit  die größte Amateur Veranstaltung im Golf Sport

Am 26.5 spielten über 80 Golfer um die Teilnahme am Österreichfinale , das am 23 September  in Lienz stattfindet

Die zahlreichen Teilnehmer, darunter auch Toni Innauer, Mathias Berthold (Cheftrainer alpin BRD), Wolfgang Mähr, Walter Heinz Rhomberg,  Markus Stadelmann ( Uniqa)   Reinhard Götze, Edgar Sohm ( Carini)   genossen das strahlende Wetter und kämpften um die Qualifikation fürs Finale.
Die Siegerehrung fand am Abend im Schauraum der Firma Volvo Niederhofer in Lauterach statt

Hier die Bilder der glücklichen Sieger:

 

Blumenschmuck für Loch 8


Dank unseren Mitglieder Renate Sieber und Peter Grabher wird die neue Steinmauer bei Loch 8 bald in einer tollen Blütenpracht erstrahlen.

Wir danken den beiden für Ihre tolle Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Petri Heil am Golfplatz!

Einer „unserer Hechte“ konnte gestern Abend beim Teich an Loch 5 gefangen werden.

Der Hecht (Esox lucius) ist ein Raubfisch und gehört zur Familie der Esocidae. Er ist in brack- und süßwasserführenden Gewässern der nördlichen Hemisphäre weit verbreitet.

Der Hecht ist ein Standfisch und hält sich gerne in Ufernähe von Fließgewässern, Seen und größeren Teichen auf. Er bevorzugt Schilfränder und ähnliche Deckungsmöglichkeiten.

Hechte fressen Fische aller Art und scheuen auch nicht vor ihren eigenen Artgenossen zurück. Frösche, Vögel und kleine Säugetiere gehören ebenfalls zu ihrem Beutespektrum. Der Hecht steht im Ruf, ein sehr aggressiver Raubfisch zu sein. Er besitzt den Schnappreflex und kann selbst einer durchs Wasser gezogenen Bananenschale nicht widerstehen, sondern schießt hinterher und schnappt zu. So verschlingen Hechte beispielsweise häufig die Küken von Teichrallen. Auch der Fund ausgewachsener Teichrallen im Magen größerer Hechte ist belegt.